KINDER-KUNST-KULTUR

Schutzraum f√ľr Kinder in K√∂ln

Kunst- und Kulturwochenende im historischen Hochbunker, Herthastrasse 43-47, Köln-Zollstock.

 

Am Wochenende, 8. und 9. M√§rz 2008, jeweils von 11 bis 21 Uhr. Unter Schirmherrschaft der K√∂lner B√ľrgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes pr√§sentierten und schufen – in Anwesenheit der Besucher – f√ľnfzehn hochkar√§tige K√ľnstler ihre Kunstwerke und trugen dabei der Historie des Bunkers besondere Rechnung. Der Bunker diente vor √ľber 60 Jahren als Schutzraum f√ľr viele K√∂lner Familien. Heute noch sind viele Menschen auf der Flucht und suchen Schutz. Daher wurde der symbolische 1 Euro Eintritt f√ľr das Fl√ľchtlingsprojekt f√ľr Frauen und Kinder mit besonderem Schutz- und Betreuungsbedarf in K√∂ln verwendet. Ausstellende K√ľnstler waren Karen Bentfeld, J√∂rn Keseberg, Kristina Menninghaus, Alin Klass, Karin Kutsch, Peter M√ľck, Christoph Gruse, Eva Jaskolski, Claire Mesnil, Sandra Zarth, Joachim Ohlendorf, K√°lm√°n V√°rady, Susanne Opheys, MARxS, Bernd Straub-Molitor

Insgesamt wurden am Wochenende 2.500 Euro f√ľr das Spielplatzprojekt des Fl√ľchtlingheims gesammelt.