Wenn der Geldfluss klar ist und ein persönlicher Bezug besteht, investiert der Domspitzen eV auch gerne in sinnvolle Projekte im Ausland. Durch Amadeus von Kummer – langjähriges Domspitzen-Mitglied – entstand der Kontakt zur Primary School in Mitchell’s Plain. Viele der Kinder, die hier zur Schule gehen, stammen aus armen Familien in den Vororten der südafrikanischen Metropole Kapstadt. Neben sehr primitiven Behausungen wachsen die Kinder häufig in einem von Kriminalität bestimmten Umfeld auf. Ein Teamgedanke ist bei den Kindern, die früh lernen mussten, sich durchs Leben zu kämpfen, wenig ausgeprägt.

Die Schule und das Lehrerteam versuchen mit der Unterstützung von Volunteers, den Kindern aufzuzeigen, was sie aus ihrem Leben machen können und welche Möglichkeiten ihnen mit einer guten Bildung offen stehen. Dabei soll vor allem durch Sport der Teamgedanke der Kinder gefördert und Aggressionen abgebaut werden. Leider waren die Mittel für ein kindgerechtes Freizeitprogramm sehr beschränkt. Aus diesem Grund spendete der Domspitzen eV zahlreiche Sport und Spielgeräte wie Bälle, Fußballtore, Federballsets, Springseile, Stoppuhren etc.