Am Mittwoch, 05. Mai 2004 fand erstmalig das Charity Dinner Pasta für Pänz im italienischen Restaurant Romeo Matto statt. In Kooperation mit dem Gastgeber Romeo Matto und dem Kölner Health Club Holmes Place haben die DOMSPITZEN ca. 140 Gäste eingeladen, um gemeinsam für den Guten Zweck zu schlemmen. Der Mitgesellschafter des Romeo Matto initiierte diese Benefiz Veranstaltung, um mit seinen persönlichen und beruflichen Fähigkeiten Kölner Kindern zu helfen. Gesagt-getan !!! 100 % der Erlöse aus den Eintrittsgeldern, Gastronomie- und tombolaeinnahmen kommen nierenkranken Kindern der Universitäts-Kinderklinik Köln zugute.

In der Nacht zum Donnerstag, 6. Mai 2004 wurde offiziell das Spendenergebnis des ersten Charity Dinner „Pasta für Pänz“ im Kölner Restaurant Romeo Matto verkündet. 10.000,- stolze Euro wurden an dem Abend gespendet und gesammelt. Diese Summe wird zu 100% für unser Projekt Lebensfreude zugunsten kranker Kinder der Universitäts-Kinderklinik in Köln verwendet. Im Rahmen des Projektes schenken wir den Kindern gleich drei Mal Lebensfreude:9

  • ein ganztägiger Aufenthalt in der Neusser Skihalle
  • eine zweiwöchige Erholungsreise vom Krankenhaus innerhalb Deutschland
  • 2 Krankenhaus-Clowns, die die Kinder in der Klinik ganzjährig bei Laune halten

Zirka 140 Gäste und Kölner Prominenz aus Sport, Film und Fernsehen haben ausgelassen für den Guten Zweck geschlemmt und gefeiert. Das prominente Quartett Tom Gerhard, Janine Kunze, Biggi Lechtermann und Tina Ruland haben an diesem Abend ohne Gage gekellnert und kräftig Lose verkauft.

Die musikalischen Einlagen von Nino de Angelo und der singenden Kellnerin Linda des Romeo Matto haben die Gäste hellauf begeistert. Im Rahmen der von Janine Kunze und Tina Ruland moderierten Tombola wurden Helikopterflüge über Köln, Halbjahresmitgliedschaften im Kölner Health Club Holmes Place und weitere Preise verlost. Für den Sportdirektor der Basketballer Rhein Energie Köln Stephan Baeck hat sich das kräftige Losekaufen gelohnt. Er gewann den Hauptpreis und darf nun mit seiner Frau zwei Wochen auf die Fitschi Inseln fliegen.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Veranstaltung und dem Erlös in Höhe von 10.000,- €. In Zukunft werden wir solche Charity Dinners des öfteren durchführen“ so Scott Gessner, Kommunikationsleiter des DOMSPITZEN eV.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar