Die Volvo Car Germany GmbH, der deutsche Volvo-Importeur, hat dem Domspitzen eV eine Spende in Höhe von 10.000 € zukommen lassen wird. Der DOMSPITZEN eV unterstützt mit dieser Spende bedürftige Kinder des Kinderschutzbundes und übergab den Scheck gemeinsam mit Volvo am Donnerstag, 24.02.2005 um 15.00 Uhr im Stadtteiltreff des Kinderschutzbundes/Kinderschutz-Zentrums Köln, Bonner Str. 147 , (Zufahrt nur über Koblenzer Straße).

Der gespendete Betrag ist einerseits bestimmt für die Bereitstellung von dringend benötigen Kindertherapieplätzen, anderseits für den Ausbau der Gruppenangebote für Kinder und Jugendliche im neu entstandenen Stadtteiltreff Bayenthal sowie zur Durchführung von Wochenendfahrten vorgesehen.

Das Geld wurde im Rahmen einer Tombola gesammelt, die Volvo alljährlich bei seiner Jahrespressekonferenz in Garmisch-Partenkirchen veranstaltet. In jedem Jahr werden mit diesem Geld vornehmlich caritative Einrichtungen im Raum Köln unterstützt, die sich um die Belange von Kindern kümmern.
„Wir möchten die wichtige Arbeit des Kinderschutzbundes Köln für belastete Kinder und Jugendliche durch unsere Spende mit unterstützen.“ betonte Scott Gessner vom DOMSPITZEN eV anlässlich eines Rundgangs durch das erst im vergangenen Jahr neugebaute Kinderschutz-Zentrum und dem Stadtteilteiltreff in der Bonner Straße 151.
Dagmar Trees, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Köln, dankte Volvo und der Geschäftsführung des Domspitzen eV für ihr außerordentliches Engagement und betonte dabei die Wichtigkeit von Spenden für die Absicherung der Arbeit des Kinderschutzbundes.
„In Zeiten knapper Kassen der öffentlichen Haushalte ist der Kinderschutzbund zunehmend auf Sach- und Geldspenden von Kölner Firmen angewiesen, beschreibt Trees die Situation des Jugendhilfeträgers.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar