„WENN ICH BEI BEN WIRD, WERDE ICH GANZ RUHIG.“

Das Heilpädagogische Voltigieren spricht den Menschen ganzheitlich an. Es steigert auf motorischer Ebene die Körperspannung, Koordination, Orientierung in Raum und Zeit und verhilft somit zu einem besseren Körpergefühl. Auf seelischer Ebene erfahren die Kinder innere Ruhe, es wird der Umgang mit Angst und Aggressionen geschult, das Selbstwertgefühl gesteigert. Da sie lernen, sich hauptsächlich ohne Hilfe der Erwachsenen untereinander abzusprechen, findet auch soziales Lernen statt. Und zuletzt: Pferde bieten vor allem Wärme und Geborgenheit.

ZAHLEN UND FAKTEN

PROJEKTINHALT
Therapeutisches/Heilpädagogisches Voltigieren

EINRICHTUNG
Gemeinschaftsgrundschule Flurstraße, Düsseldorf
Städt. Katholische Grundschule, Mettmannerstraße, Düsseldorf

PROJEKTZEITRAUM
2007-2011

SPENDENHERKUNFT/SPENDENSUMME
Gesamtfördersumme 11.810 €
Einzelspende 3.280 € (2 x Wahlparty der Ärztekammer Nordrhein)                                                              Domspitzen 8.530 €

VERANTWORTLICH
Susanne Mauermann, Dipl. Sozialpädagogin

O-TON
„Wenn ich bei Ben bin, dann werde ich ganz ruhig.“

Hilfsp_Reiten2

Hilfsp_Reiten3

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar