Es ist wie es ist – gefeiert wird, wenn die Sonne wieder scheint. Versprochen!

Wir danken allen Mitgliedern, Freunden und Unterst├╝tzern, die seit so vielen Jahren dabei sind, wenn es hei├čt ÔÇ×kinderleicht helfenÔÇť. Egal ob Benefizevent, Spendenaktion oder Hilfsprojekt ÔÇô ein gro├čer Dank an alle, die unsere Aktionen von Herzen unterst├╝tzen. Auf diese Weise schaffen wir es gemeinsam immer wieder Herzensw├╝nsche derjenigen zu erf├╝llen, die es nicht so einfach im Leben haben und sich ├╝ber unsere Unterst├╝tzung umso mehr freuen. ÔÇ×Kinderleicht helfenÔÇť tut gut ÔÇô sei auch du dabei und mach mit unter www.domspitzen.org

Herzliche Geburtstagsgr├╝├če und bleibt gesund !

Euer Domspitzen-Team

Wer kennt das Problem nicht – Corona bremst uns in so vieler Hinsicht. Pl├Ąne, W├╝nsche, Ideen ÔÇô so vieles mu├č auf seine Umsetzung warten. Auch f├╝r die Domspitzen ist es seit Monaten schwierig, Aktionen und Projekte zu realisieren. Ebenso sind unsere geliebten Veranstaltungen schon lange nicht mehr m├Âglich – weder um Spenden zu sammeln, noch um Kindern mit tollen Aktionen eine Freude zu machen. Mit viel Kraft und Engagement konnten wir mit ÔÇ×P├Ąckchen f├╝r P├Ąnz 2020ÔÇť und ÔÇ×Kamelle f├╝r P├Ąnz 2021ÔÇť vielen hilfsbed├╝rftigen Kindern ein L├Ącheln ins Gesicht zaubern. Das tat richtig gut – daf├╝r stehen wir und hierf├╝r engagieren wir uns von Herzen!

Es scheint, als w├Ąre es im Moment etwas ruhig bei den Domspitzen, aber Ihr k├Ânnt euch sicher sein, im Hintergrund wird eifrig geplant und die Ideen gehen uns nicht aus. Tolle Projekte schwirren in unseren K├Âpfen, digitale Planungsrunden laufen und die Unterst├╝tzung neuer Spendenprojekte steht an – seid gespannt auf die kommenden Wochen. Wenn Ihr Fragen oder Anregungen habt, freuen wir uns ├╝ber eine Email oder euren Anruf ! Bis dahin, bleibt gesund und ÔÇ×enjoy the little thingsÔÇť!

Alle ├Ąchzen unter den Einschr├Ąnkungen der Pandemie. Vor allem die Kinder! Jetzt soll auch noch Karneval komplett ausfallen? Das konnten wir nicht ├╝bers Herz bringen. Aus diesem Grund bringen wir mit „Kamelle f├╝r P├Ąnz“ den Karneval zu kranken, hilfsbed├╝rftigen und benachteiligten Kindern in K├Âln!

Wir liefern viele kleine „Karnevals-Care-Pakete“ mit bunten Kamellen, Popcorn, Schminke, Jojo und Clownsnase. Die Aktion verspricht ├ťberraschung, Spa├č & Freude und viele Leckereien, also ein echt jeckes Highlight in den momentan sonst eher tr├╝ben Zeiten.

Wir bitten um Spenden aus Wirtschaft, von Vereinen und herzensguten Menschen aus K├Âln und Umgebung.

Unterst├╝tzen Sie uns ÔÇô wir sagen herzlich Danke und freuen uns auf ÔÇ×Kamelle f├╝r P├ĄnzÔÇť. K├Âlle Alaaf!

Wir f├╝hlen uns wie der Weihnachtsmann. Die Wunschkarten trudeln bei uns ein und die wollen wir Euch nat├╝rlich nicht vorenthalten. Ihr wollt f├╝r einen dieser W├╝nsche spenden? Dann macht das doch gerne hier: https://domspitzen.org/

 

 

Arbeitshose

Nagellack

Stirnband

Seit vielen Jahren erf├╝llt der Domspitzen eV ganz pers├Ânliche Weihnachtsw├╝nsche von hilfsbed├╝rftigen Kindern in K├Âln. Gebetsteppich, elektrische Zahnb├╝rsten, fleischfressende Pflanzen, rosa Sari, flauschige Bettw├Ąsche, Babypuppen, Legosachen – jedes Jahr freuen wir uns auf die s├╝├čen, manchmal exotischen und oft anr├╝hrenden Wunschkarten der Kinder.

Finanziert wird die Aktion mit der Veranstaltung „P├Ąckchen f├╝r P├Ąnz“, die in unterschiedlichen Formaten und mit namenhaften K├╝nstlern in der Vorweihnachtszeit stattfindet. Leider macht auch uns die Corona Pandemie in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung und die Veranstaltung muss leider ausfallen.

Damit wir trotzdem verl├Ąsslich Weihnachtsw├╝nsche erf├╝llen k├Ânnen, bitten wir Dich von Herzen um eine Spende:

Nicht mal das Corona-Virus, das uns allen in so vielerlei Hinsicht einen Strich durch die Rechnung macht, hat sie aufgehalten. Mitglieder und Unterst├╝tzer der KG Apollonia sind privat gerudert, gelaufen, haben Liegest├╝tzen, Bauchmuskel├╝bungen und Yoga gemacht und dabei f├╝r den Domspitzen eV Spenden gesammelt. Offensichtlich hatten sie auch ne Menge Spa├č!

Ihr k├Ânnt wirklich stolz sein auf diese Leistung:

 

Ein wirklich herrlich sonniger Weltkindertag war das am vergangenen Freitag. Statt wie sonst am Rheingarten haben wir unsere Zelte coronabedingt an der Nikolauskirche in K├Âln S├╝lz aufgeschlagen. Viele Kinder haben unser Kinderatelier besucht und gro├čartige bunte Bilder gemalt. P├Ądagogisch unterst├╝tzt wurde die Aktion von Lehrer der Eduard-M├Ârike-Schule. Gemeinsam konnten die Kinder ├╝ber ihre Rechte diskutieren und nachdenken, wie man die Welt ein St├╝ckchen besser machen kann.

Highlight am Stand: Der Besuch der Kinderreporter der DEVK, denen wir von unserer Arbeit im Domspitzen eV erz├Ąhlt haben.

 

 

 

 

Heute vor zwanzig Jahren wurde der Domspitzen eV gegr├╝ndet. Genau 27 Gr├╝ndungsmitglieder waren es damals! Wir blicken zur├╝ck auf:

├╝ber 450.000 Euro Spendengelder, ├╝ber 50 Benefizevents und weit ├╝ber 100 kreative Hifsprojekte f├╝r Kinder!

Danke an unsere tollen Mitglieder, an die vielen fantastischen Ehrenamtlichen und an jeden einzelnen Spender der vergangenen 20 Jahre. Ihr alle habt geholfen, die Welt ein kleines St├╝ckchen besser zu machen.

Um den Kindern und Jugendlichen am sozialen Brennpunkt im K├Âlner Randbezirk K├Âln-Meschenich, dem ÔÇťK├ÂlnbergÔÇŁ, eine Perspektive im Bereich Sport zu bieten und ihnen die M├Âglichkeit zu geben, sich, ihren K├Ârper und ihre F├Ąhigkeiten kennenzulernen, hat der Domspitzen eV gemeinsam mit der Caritas am K├Âlnberg das Projekt ÔÇťBoxen am K├ÂlnbergÔÇŁ ins Leben gerufen. Denn leider bietet der Bezirk rund um den ÔÇťK├ÂlnbergÔÇŁ wegen verschiedener Probleme nur eingeschr├Ąnkte Bewegungs- und Spielm├Âglichkeiten.┬á

Seit Anfang 2020 trainieren rund 20 Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 14 Jahren jeden Dienstag mit einem Trainer und einer Trainerin, die beide aktive Boxer waren und Sport selbst als Perspektive nutzten. 

Die Kinder hatten im Vorfeld w├Ąhrend einer Ferienfreizeit im Herbst 2019 die M├Âglichkeit das Boxtraining zu testen und herauszufinden, wie das Training in seinen Grundz├╝gen stattfindet. Fast alle Kinder, die das Probetraining nutzten, haben sich sp├Ąter mit gro├čer Begeisterung f├╝r den fortlaufenden Kurs angemeldet ÔÇô ein toller Erfolg. Denn Kampfsport f├Ârdert die Konzentrationsf├Ąhigkeit, die Disziplin, das Selbstvertrauen ÔÇô und vor allem die Gemeinschaft. 

Die Kinder und Jugendlichen lernen w├Ąhrend des Trainings sich in die Gruppe zu integrieren. Lernen, dass der Kontaktsport nicht ohne Respekt sich selbst und anderen gegen├╝ber funktioniert und dass sie selbst am meisten Mehrwert aus den Einheiten gewinnen, wenn sie konzentriert bei der Sache sind. Und das sind sie! Es ist beeindruckend, wie positiv sich die Kinder schon in den wenigen Monaten ver├Ąndert haben ÔÇô jeder auf seine Weise. 

Sie treten sicherer auf, kennen ihre St├Ąrken und haben gelernt, dass es nicht schlimm ist, etwas nicht zu k├Ânnen, sondern arbeiten konstant an ihren Schw├Ąchen. Und motivieren sich dabei Woche um Woche gemeinsam. Wo am Anfang noch Unsicherheit herrschte, sind die Kinder nach schon wenigen Trainingseinheiten regelrecht aufgebl├╝ht und mit Begeisterung beim Training. Das ist wirklich ein toller Erfolg. Denn seit mehr als zehn Wochen sind alle Kinder konstant dabei ÔÇô und stehen oft schon vor Trainingsbeginn vor der T├╝r, bauen den Mehrzweckraum f├╝rÔÇÖs Training um und packen auch nach der Einheit mit an. 

Die Bewegungsmuster jedes einzelnen Kindes haben sich sehr verbessert, auch die Kondition wurde deutlich gesteigert. Einige der Kinder hatten zu Beginn koordinative Probleme, wie beispielsweise im Diagonal-Gang und der parallelen Schlagbewegungen. Schon nach wenigen Trainingseinheiten mit allgemeiner Technik, Bewegungsspielen und -├╝bungen haben sich die Kinder technisch verbessert und gelernt, sich fl├╝ssig zu bewegen. Auch direkter Partnerkontakt mit Handschuhen, Zahn- und Kopfschutz im Trainingskampf (Sparring) ist kein Problem, denn die ganze Gruppe hat schnell verstanden, dass Boxen ein Hochleistungssport und in keinster Weise mit Gewalt auf der Stra├če zu vergleichen ist. Schnelligkeit, Koordination und flexible Bewegungen sind der Schl├╝ssel zum Erfolg. Das Verst├Ąndnis dar├╝ber, seine*n Trainingspartner*in mit technischer ├ťberlegenheit auszuboxen, ist ein gro├čes Erfolgserlebnis f├╝r alle Kinder ÔÇô denn die technischen F├Ąhigkeiten haben sie sich im Training hart erarbeitet. Sie kommen Woche f├╝r Woche zuverl├Ąssig zum Training, werden immer besser und verlieren dabei nicht den Spa├č am Sport. In der Gruppe herrscht zwischen Sch├╝lern und Trainerin eine freundschaftliche und respektvolle Atmosph├Ąre ÔÇô was einfach toll ist! 


Das Boxtraining am K├Âlnberg f├Ârdert sichtbar die positive Entwicklung der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen. 

Wir schn├╝ren Kreativ-Pakete f├╝r die f├╝nf Grundschulklassen der Eduard-M├Ârike Schule und helfen damit Kindern, die unter der derzeitigen Situation am meisten leiden!

Was f├╝r eine herausfordernde Zeit ist das gerade f├╝r uns alle: Homeoffice mit kleinen Kindern zuhause und keine Gro├čeltern, die im Moment unterst├╝tzen k├Ânnen. Und trotzdem geht es uns, verglichen mit anderen Familien, noch wirklich gut. Ganz anders sieht es aus, wenn zum Beispiel die Wohnverh├Ąltnisse beengt sind und Eltern ein niedriges monatliches Einkommen haben.

Aus diesem Grund haben wir zusammen mit den engagierten Lehrern der Eduard-M├Ârike-Schule ein Projekt ins Leben gerufen: Gemeinsam unter’m Regenbogen – darauf freue ich mich am meisten nach dieser „besonderen“ Zeit“

Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Eduard-M├Ârike-Schule bekommen ein pers├Ânliches Paket mit Wasserfarbkasten, Buntstiften und Papier zugeschickt. Sie d├╝rfen das malen, was sie am meisten vermissen und worauf sie sich am meisten freuen, wenn „Corona vorbei ist“. Die Kinder finden eine sinnvolle Besch├Ąftigung, die ihnen Spa├č macht und sind dabei noch Teil eines ÔÇ×Gro├čen GanzenÔÇť. Ihre Gedanken und die Besch├Ąftigung werden auf etwas Positives gelenkt.

Das Symbol des Regenbogens wurde hier gew├Ąhlt, da es sich im Laufe der Covid-19-Pandemie als positives Zeichen der Hoffnung durchgesetzt hat. Hier soll er symbolisch f├╝r das Verbindende stehen und die Hoffnung auf die Zukunft. Besonders Kinder freuen sich ├╝ber den Geheimcode, den andere und sie in der Isolation via Regenbogen senden.

Und wir freuen uns auf die vielen kleinen Kunstwerke, die bald im Domspitzen B├╝ro einflattern werden.